Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden

Netflix Kameras

 

 

Kameraanforderungen von Netflix

 

Ins Deutsche übersetzt vom Original

 

Auflösung:

Die Kamera muss einen echten 4K UHD-Sensor haben (gleich oder grösser als 3840 Pixel breit).

 

Aufzeichnung:

 

Aufnahmeformat

  • RAW (Sony RAW, REDCODE, Arriraw etc.)
  • Komprimiert (XAVC, ProRes oder andere I-Frame-fähige Formate)
  • Mindestens 16-Bit lineare oder 10-Bit Log-Verarbeitung.
  • Mindestdatenrate der Bitrate von 240 Mbit/s bei 23,98 fps

 

Gamma Aufnahme

  • S-Log3, Log-C, V-Log, Log3G10, etc.

 

Farbraum Aufnahme

  • S-Gamut3.cine, RED Wide Gamut RGB, Alexa Wide Gamut, etc.
  • Es sollten keine Looks oder Farbkorrekturen in die Originaldateien der Kamera eingebrannt werden.
  • Dateien müssen alle Metadaten (z.B. Bandname, Timecode, Bildrate, ISO, WB, etc.) enthalten.
 

Schwarzabgleich:

Gegebenenfalls sollte der Schwarzabgleich der Kamerasensoren täglich durchgeführt werden, wenn die Kamera eine normale Betriebstemperatur aufweist. Siehe spezifische Anweisungen zum Schwarzabgleich in der Bedienungsanleitung der Kamera.

 

Seitenverhältnis / Framing:

Seitenverhältnisse grösser als 2,00:1 müssen geprüft werden und mit Netflix zur Genehmigung besprochen werden.
Das Framing Chart muss vor Beginn der Hauptaufnahmen aufgenommen und über die Tagespipeline verarbeitet werden, die mit Redaktion, Postproduktion und VFX geteilt wird.

 

Anamorphe Linsen:

Wenn anamorphe Objektive in Betracht gezogen werden, muss die Kameraauswahl die für die Aufnahme erforderliche zusätzliche Auflösung berücksichtigen. Kontaktieren Sie Ihren Netflix-Projektleiter, um Implikationen oder Bedenken zu besprechen.

 

Sekundäre Kameras:

Alle anderen Kameras als die primäre Kamera (Crash, POV, Drohne, Unterwasser, etc.) müssen von Netflix genehmigt werden.
Filmmaterial von nicht zugelassenen Kameras wird auf die Gesamtzahl der nicht zugelassenen Aufnahmen angerechnet. Das Kontingent basiert auf den in der Endbearbeitung verwendeten Inhalten (ggf. pro Episode) und nicht auf dem gesamten erfassten Inhalt.
Testmaterial sollte aufgenommen und den Dailies und der Postproduktion zur Verfügung gestellt werden, um die Kompatibilität mit der Primärkamera sicherzustellen.

 

Geteilte Clips:

Es ist nicht ratsam, einer Kamera zu erlauben, übergreifende Clips aufzunehmen (einzelne Aufnahmen auf mehreren Kamerakarten verteilt). Bitte vermeiden Sie diese Aufzeichnungsmethode, wenn sie nicht unbedingt erforderlich ist.

 

Filmkameras:

Für Produktionen, die einen fotochemischen Film aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an prodtech.support@netflix.com oder einen entsprechenden Netflix-Projektleiter.

 

Zugelassene Kameras

Die unten aufgeführten Kameras erfüllen die oben aufgeführten Mindestanforderungen an Auflösung und Aufzeichnung. Diese Liste ist nicht vollständig; es können weitere zugelassene Kameras verfügbar sein.

Für Produktionen, die "Broadcast"-Kameras verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an prodtech.support@netflix.com, um Spezifikationen und Arbeitsanweisungen zu erhalten.

 

  •  Blackmagic Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2
    statt vorher
    6'213.95 CHF
    5'903.25 CHF
  •  Canon EOS C300 Mark II EF
    9'823.00 CHF
  •  Canon EOS C700 FF mit EF-Mount
    34'799.00 CHF
  •  Panasonic AU-EVA1EJ8 - Kompakte Produktionskamera AU-EVA1EJ • 5,7K Super 35mm...
    statt vorher
    7'880.00 CHF
    6'698.00 CHF
  •  Panasonic AU-V35LT1G VariCam LT Kameramodul
    statt vorher
    20'910.00 CHF
    18'819.00 CHF
  •  RED Digital Cinema DSMC2 BRAIN w/ DRAGON-X 5K S35
    15'099.50 CHF
  •  RED Digital Cinema DSMC2 BRAIN w/ GEMINI 5K S35
    19'695.00 CHF
  •  RED Digital Cinema DSMC2 BRAIN w/ HELIUM 8K S35
    24'745.00 CHF
  •  DSMC2® BRAIN® w/ MONSTRO® 8K VV and Al PL Mount
    55'045.00 CHF