Herzlich Wilkommen, Login oder Neuen Account erstellen

    115.Venice/Cine

    Sony VENICE/CINE Bundle includes VENICE camera, DVF-EL200, AXS-R7, CBKZ-3610A (Anamorphic) & CBKZ-36

    Bilder können vom Originalprodukt abweichen

    Details: Sony VENICE/CINE Bundle includes VENICE camera, DVF-EL200, AXS-R7, CBKZ-3610A (Anamorphic) & CBKZ-36
    Marke:
    SONY
    Lager:
    Nicht am Lager
    61'417.80 CHF
    zzgl. 7.7% MwSt.

    SONY VENICE Body inklusive folgender Optionen:

    DVF-EL200 Sucher, AXS-R7 Recorder, CBKZ-3610A (Anamorphic Lizenz) & CBKZ-3610F (Full Frame Lizenz) bereits installiert.

     

    Sony präsentiert sein neuestes Filmkamerasystem mit innovativem Vollformatsensor, phänomenalen Farben und einer benutzerfreundliche Bedienung.

     

    Emotion mit jedem Bild.

    Die Geschichte der digitalen Filmkamera-Technologie begann im Jahr 1999, als Sony das erste digitale 24p-Filmkamera-Produktionssystem auf den Markt brachte. Die Technologie entwickelt sich weiter – unser Ziel aber bleibt das gleiche: den ständig wachsenden Anforderungen kreativer Köpfe gerecht zu werden.  CineAlta steht für unbegrenzte kreative Möglichkeiten und die stetige Suche nach Möglichkeiten, Technik zu perfektionieren.

     

    Zuverlässiger Partner für Kreativität

    VENICE ist eine Kinokamera – von Kameraleute für Kameraleute entwickelt. Der Bedarf an grossformatigen Bildaufnahmen, die sich durch eine erstklassige Bildqualität auszeichnen, steigt in der Filmbranche. Der neu entwickelte Vollformatbildsensor von VENICE trägt dem Rechnung.

     

    Wunderschönes Bild

    Mit dem derzeitigen Zustand zufrieden? Mit VENICE werden die Ausdrucksmöglichkeiten auf der Grundlage etablierter Workflows in puncto Farbkorrektur erheblich erweitert, denn die Kamera bietet einen grossen Belichtungsspielraum und eine umfangreiche Farbskala.

     

    Einfach und intuitiv

    Die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit der Kamera sind für Anwender besonders wichtig, vor allem unter schwierigen Drehbedingungen oder Zeitdruck. Dank des benutzerfreundlichen Designs, der klaren und einfachen Menüführung und einer äusserst robusten, zuverlässigen Konstruktion können Sie sich bei der VENICE einfach auf das Filmen konzentrieren, ohne auf die Kamera achten zu müssen.

     

    Vollformatsensor fürs Kino, 36 x 24 mm

    VENICE ist mit einem Vollformatbildsensor mit 36 x 24 mm ausgestattet, der speziell auf die Anforderungen und die Leistungsfähigkeit der High-End-Filmproduktion ausgelegt ist und der mit einer maximalen Auflösung von 6048 x 4032* arbeitet. Mittels der Imager-Modi bietet VENICE native Unterstützung von Super 35 mit 24,9 x18,7 mm und einer Auflösung von 4096 x 3024 (entspricht einem Film mit 4 Perforierungen) und Super 35 mit 24,9 x 14,0 mm und einer Auflösung von 4096 x 2160 (entspricht einem Film mit 3 Perforierungen). Mit anderen Worten: Der neue Vollformatsensor von VENICE ermöglicht Aufnahmen in nahezu jedem Format. Dazu zählen anamorphotisch und sphärisch mit Super 35 mit 18 mm Höhe sowie anamorphotisch und sphärisch* mit 24-mm-Vollformat. Nahezu jedes Bildformat kann gezaubert werden: 1,85:1, 2,39:1, 17:9 – die Liste lässt sich mit Vollformat* oder Super 35 fortsetzen.

    Mit VENICE bietet Sony den Anwendern die Möglichkeit, ihre Kamera ganz auf ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, indem sie einfach nur die benötigten Funktionen aktivieren. Die Funktionen der Kamera können dabei mit Lizenzen erweitert werden. Dazu gehört beispielsweise die Unterstützung von anamorphotischem 4K oder von Vollformat*.

     

    Kreative Gestaltungsfreiheit

    6K*-Vollformat mit einer Breite von 36 mm

    Im Vollformatmodus können Sie die volle Sensorbreite von 6048 Pixeln für ein sphärisches Breitbild im Verhältnis 2,39:1 oder im Grossformat ausnutzen. Der Vollformatmodus kann auf verschiedene Art und Weise kreativ verwendet werden – zum Beispiel für eine besonders geringe Tiefenschärfe oder einen besonders grossen Aufnahmebereich.

     

    Super 35, volle Höhe, 2 x anamorphotisch verzerrt

    Für anamorphotische Aufnahmen und Produktionen wird Super 35 mit voller Höhe und 2x anamorphotisch verzerrt unterstützt.

    Super 35, 17:9 und 16:9

    Diese beliebten Imager-Grössen werden nativ von VENICE unterstützt. Es können aktuelle Super-35-mm-Objektive mit PL-Fassung verwendet werden.

     

    Schneller Shutter

    Den Jello-Effekt braucht man beim Filmen nun wirklich nicht. VENICE ist mit einem Hochgeschwindigkeits-Anzeigesensor ausgestattet, der den üblicherweise bei CMOS-Sensoren auftretenden Jello-Effekt auf ein Minimum reduziert.

    Aussergewöhnlicher Belichtungsspielraum

    VENICE verfügt über einen aussergewöhnlichen Belichtungsspielraum von 15+ Stufen mit geringem Rauschen und bietet somit unter allen Bedingungen eine fantastische Bildqualität, von grellem Tageslicht bis hin zu fast keinem Licht. Die reale Leistung von VENICE zeichnet sich auch durch die High Dynamic Range-Bildgebung aus, wodurch noch nie dagewesene gestalterische Freiheiten möglich werden.

    Mehr Farben für mehr Ausdruck

    VENICE übertrifft sogar den Farbraum Rec. 2020. Der Farbraum ist also umfangreicher als DCI-P3, sodass eine beeindruckende, originalgetreue Farbwiedergabe einer Szene ermöglicht wird. Ebenso steht eine breite Palette zur Farbkorrektur mit dem etablierten Workflow der dritten Generation des LOG-Gammaencoding (S-Log3) von Sony und besonders breitem Farbraum zur Verfügung.

     

    PL-Objektivfassung

    VENICE ist mit der neuesten Version der PL-Objektivfassung ausgestattet. Sie ist mit allen Super 35-, und Vollformat-PL-Objektiven kompatibel, ob sphärisch oder anamorphotisch. Die Objektivfassung enthält Kontakte, die die Cooke/i-Technologie unterstützen. Informationen zum Objektiv werden Bild für Bild als Metadaten aufgenommen.

    Sperrhebel des Typs E-Mount*

    E-Mount steht für unübertroffene Kompatibilität mit Sony Objektiven. Die E-Mount-Fassung (mit Sperrhebel) gibt Nutzern die Möglichkeit, das Objektiv durch eine Drehung der Sperrfassung und nicht des Objektivs selbst zu wechseln. In den meisten Fällen müssen stützende Objektivrigs also nicht entfernt werden, was während der Produktion Zeit spart.

     

    Schärfentiefe

    Mit zunehmender Sensorgrösse wird die Tiefenschärfe flacher. Der 36-mm-Vollformatsensor von VENICE kann Bilder mit einer 1–2 Stufen geringeren Tiefenschärfe im Vergleich zu Super 35 aufnehmen.*

     

    Anamorphotischer Look

    Die Möglichkeit, anamorphotische Objektive zu verwenden, kombiniert mit der Fähigkeit von VENICE, Aufnahmen mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 und einer horizontalen Auflösung von 4K zu machen, sorgt für eine atemberaubende Bildqualität, die sich durch ein aussergewöhnliches Streulicht des Objektivs, einen Bokeh-Effekt und eine eindrucksvolle Wirkung auszeichnet.

     

    Hohe Auflösung mit 6K*

    Die beeindruckende 6K-Auflösung der Kamera kann direkt im Dateiformat X-OCN (Extended tonal range Original Camera Negative, 16 Bit) aufgenommen werden. Ausserdem kann XAVC 4K auf SxS-Karten noch während der Abtastung der vollen 6K-Auflösung des Sensors erfasst werden.

     

     

    Entwickelt, um zu überdauern

    Das Gehäuse von VENICE ist enorm robust und wurde konsequent unter den härtesten Bedingungen getestet. Das Belüftungssystem ist vollständig von allen elektronischen Komponenten isoliert, um das Eindringen von Staub, Sand und Spritzern zu verhindern. Der geräuscharme Lüfter kann gereinigt und sogar am Set schnell und einfach ausgetauscht werden.

     

    Einfach konfigurierbar

    VENICE verfügt über ein komplett modulares Design. Sogar der Sensorblock ist austauschbar. Somit haben Sie die Möglichkeit, auch zukünftig immer die aktuellste Objektivtechnologie zu verwenden, ohne in eine neue Kamera investieren zu müssen. Um das ergonomische Gleichgewicht des Benutzers zu erhalten, sind der Griff an der Oberseite und der Sucher einfach einstellbar. Die Höhe der Kamera vom Boden bis zum optischen Zentrum der Objektivfassung ist identisch zur PXW-F55 ist, sodass Basisplatten und anderes Zubehör für die PXW-F55 auch für die VENICE verwendet werden kann. Der Recorder AXS-R7 kann mit nur vier Schrauben an VENICE befestigt werden.

     

    Der weltweit erste 8-stufige mechanische ND-Filter*

    VENICE ist die weltweit erste Kamera ihrer Klasse mit einem servogesteuerten 8-stufigen, in das Kameragehäuse integrierten, mechanischen ND-Filter-Mechanismus. Er umfasst einen sehr grossen ND-Bereich von 0,3 (1/2 = 1 Stufe) bis 2,4 (1/256 = 8 Stufen), der den Zeitverlust beim Austausch der äusseren Filter verringert. Die ND-Filter erhöhen auch die Flexibilität der VENICE bei der Fernsteuerung über Drohnen und Kräne oder in einem Unterwassergehäuse erheblich.

    * Basierend auf Marktrecherchen von Sony.

     

    Intuitiver und vertrauter On-Set-Betrieb

    VENICE ist auf beiden Seiten mit einer Display-Steuerung ausgestattet. Dabei befindet sich das Hauptdisplay auf der Aussenseite, damit der Kameraassistent schnell auf die Kameraeinstellungen während einer Aufnahme zugreifen kann. Das Mini-OLED-Display des Kameramanns ermöglicht die intuitive Steuerung der am häufigsten benutzten Funktionen wie ND-Filter, Shutter, FPS, Weissabgleich und Belichtungsindex. Die Steuerungsschnittstelle hat ein ganz neues Design, das auf Grundlage umfangreicher Studien gemeinsam mit Kameraleuten entwickelt wurde.

     

    Sucher der nächsten Generation

    Der DVF-EL200 wurde aufgrund seiner aussergewöhnlichen Leistungsfähigkeit und der zusätzlichen Steuerungsfunktionen* bewusst als perfekte Ergänzung von VENICE konzipiert. Er verfügt über ein OLED-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080 und aussergewöhnlich hohem Kontrast, was präzise Fokussierung und präzises Framing mit hoher Auflösung ermöglicht. Das neue ergonomische Design ermöglicht einen werkzeuglosen Anbau/Abbau und eine Neukonfiguration innerhalb von Sekunden. Ein Drehgeber ermöglicht den sofortigen Zugriff auf Helligkeit, Peaking und Kontrast. Die LEMO-Stecker gemäss Industriestandard bieten eine aussergewöhnliche Langlebigkeit.

    * Firmware-Version 2.0 erforderlich.

     

    Systemkonfiguration und Weiterentwicklung

    Sony setzt alles daran, die Leistungsfähigkeit von VENICE mithilfe von leistungsstarken System-Upgrades weiter zu steigern.

     

    Hohe Leistung, bewährte Aufnahmeformate

    VENICE bietet umfassende Flexibilität bei der Produktion. VENICE unterstützt die Aufnahme mit XAVC, ProRes oder MPEG-HD auf SxS-Speicherkarten. Zusammen mit dem Recorder AXS-R7 kann die Kamera auch 16-Bit-RAW oder X-OCN (eXtended tonal range Original Camera Negative mit 16 Bit) auf eine AXS-Speicherkarte aufnehmen.

     

    XAVC

    XAVC ist die leistungsfähigste Implementierung der Intra-Frame-Codierung H.264/AVC. Sie unterstützt 4K mit hoher Effizienz und schönen 10-Bit-Bildern. Natürlich unterstützt VENICE auch die XAVC-Klasse 480 – die höchste Bitrate und Qualität, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind.

     

    Apple ProRes*

    Apple ProRes, einschliesslich der Proxy-Formate ProRes 422, kommen bevorzugt in der Postproduktion zur Anwendung und werden von VENICE unterstützt. Das bedeutet, dass keine Transcodierung vorgenommen werden muss: Sie können diese Formate einfach direkt auf der Kamera abspielen.

     

    RAW

    Dieses ultimative lineare 16-Bit-RAW-Format erhält alle in 4K erfassten Informationen mit 16 Mal mehr Farbtonwerten als 12-Bit-RAW.

     

    X-OCN – Extended Tonal Range Original Camera Negative mit 16 Bit

    Volle 4K- und 6K*-Auflösung mit aussergewöhnlicher Farbwiedergabe, reiht sich nahtlos in die Sony Farbentwicklung der dritten Generation, S-Gamut 3, ein. Insbesondere die szenenlineare Farbabstufung mit 16 Bit erhält den vollen Dynamikbereich der Kamera und ermöglicht auf diese Weise weitaus grössere visuelle Ausdrucksmöglichkeiten als die digitalen 10-Bit- oder 12-Bit-Formate.

    X-OCN mit 16 Bit bietet eine signifikante Reduzierung der Dateigrösse, was die Arbeit mit hochauflösenden Inhalten aus den 6K-Sensoren der VENICE im Hinblick auf Datenübertragungszeiten und Speicheranforderungen wesentlich erleichtert.

     

    Schnellerer Workflow durch gleichzeitige Aufnahmen

    Ein wesentlicher Vorteil von VENICE besteht in der gleichzeitigen Aufnahme unter Verwendung zweier Aufnahmemedien. Bei der Produktion können zum Beispiel mit dem AXS-R7 aufgenommene RAW-/X-OCN-Dateien für die Online-Bearbeitung sowie XAVC, ProRes* oder MPEG HD für die Offline-Bearbeitung verwendet werden, ohne erst auf die Dateikonvertierung warten zu müssen. Da VENICE auch XAVC 4K- und RAW-/X-OCN*-Formate gleichzeitig aufnehmen kann, kann XAVC 4K als weitere Option für die Mainstream-Produktion mit schnellen Durchlaufzeiten zum Einsatz kommen, während sich die gleichzeitige Aufnahme von RAW/X-OCN als zukunftssichere Datei für HDR-Anwendungen in höchster Qualität eignet.

     

    VENICE unterstützt die interne Aufnahme von MPEG HD (nur festes FPS) und HD ProRes Proxy* im XAVC 4K- und XAVC QFHD-Format auf SxS-Medien.

     

    Auch ohne Verwendung des AXS-R7 kann VENICE XAVC 4K- und ProRes 422 Proxy*-Formate gleichzeitig aufnehmen. VENICE ist auf die Unterstützung der höchsten Bildqualität und ultraschneller Workflows ausgelegt.

     

    Bei der Verwendung von VENICE mit dem AXS-R7 werden Aufnahmen sowohl im RAW- als auch im X-OCN-Format von MPEG HD (nur festes FPS), HD ProRes*, XAVC 4K* und XAVC QFHD* auf SxS-Medien unterstützt.

     

    Leistungsstarke Tools für Farbmanagement und einen On-Set Workflow

    Bei Catalyst Browse und RAW Viewer handelt es sich um Software zum Download für die Farbkorrektur und die Transcodierung, die in enger Abstimmung mit Farbkorrekturanwendungen von Drittanbietern und nonlinearen Schnittsystemen arbeiten.

    Catalyst

    Catalyst Browse ist ein Medienassistent, mit dem Sie Dateien durchsuchen, Metadaten anzeigen und bearbeiten, Videos genau ansehen, Farbkorrekturen durchführen und Looks anpassen können. Sie können zudem Material auf eine lokale Festplatte oder ein angeschlossenes Netzwerkspeichermedium kopieren, es auf die Sony Media Cloud Services Ci hochladen und in eine Vielzahl von Formaten konvertieren.

    RAW Viewer

    RAW Viewer ist eine Anwendung zur Überprüfung der Qualität der Aufnahmen mit VENICE, die auch die Anpassung der Farbtiefe ermöglicht. Sie ist mit umfassenden Farbkorrektur-Funktionen ausgestattet, kann HD-SDI-Signale senden und unterstützt Bedienpanels von Drittanbietern. Darüber hinaus bietet der RAW Viewer eine aussergewöhnliche Entwicklungsleistung bei der Verarbeitung von Sony RAW- und X-OCN-Dateien in Bildsequenzen für weitere Schnitt- und Farbkorrekturarbeiten.

    * Firmware-Aktualisierung erforderlich.

    Zurück